Wie kann sich Ihr Unternehmen in Zeiten von Corona gut aufstellen?

Laden Sie das KOSTENLOSE Handbuch mit Ideen, Empfehlungen und Anleitungen herunter, wie Sie Ihre Bäckerei, Ihre Konditorei, Ihr Restaurant oder Ihr Süsswarengeschäft so (um-)rüsten können, dass Sie die Corona Krise gut überstehen. Das Handbuch wird regelmässig auf der Grundlage neuer Erkenntnisse und der sich verändernden Geschäftsrealität aktualisiert werden.

Kostenloses Exemplar herunterladen ↘

LIEFERUNG? ABHOLUNG?
WIR BEANTWORTEN ALL IHRE FRAGEN

Es ist nicht einfach, Ihren Betrieb aufrecht zu erhalten und die Abläufe auf sichere Weise zu organisieren. Nachfolgend sammeln wir häufig gestellte Fragen sowie ein paar Empfehlungen und bewährte Massnahmen, die Ihnen bei der sicheren Organisation helfen werden!

Stellen Sie uns Ihre Frage:
Schicken Sie uns Ihre Frage über den Callebaut Kontakt, Instagram oder Facebook messenger
Wir fügen diese zu den Q&A hinzu und werden Sie über die Antwort informieren.

Delivery

take away

food safety

menu

communicating

ANTWORTEN

Als Schokoladenhersteller tragen wir eine gesellschaftliche Verantwortung, die darin besteht, weiterhin allseits beliebte Lebensmittel herzustellen. Von unserer Seite haben wir Vorsichtsmassnahmen umgesetzt, um die absolute Sicherheit all unserer Produkte zu gewährleisten. In vielen Fällen gehen diese Massnahmen über die Anforderungen der Regierungen und lokalen Behörden hinaus, um ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen, die Gemeinden zu schützen und die Menschen zu unterstützen, die für uns tätig sind.   
Es ist unser Ziel, unser Bestmögliches zu geben, um alle Kundennachfragen weiter zu erfüllen und gleichzeitig diese schwierige Zeit und Realität zu überstehen. Mithilfe transparenter Kommunikation und enger Zusammenarbeit werden wir Sie dabei unterstützen, Lösungen und Möglichkeiten zu finden.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner von Callebaut, sollten Sie Hilfe benötigen.   
Wir verfügen auf globaler und regionaler Ebene über engagierte Mitarbeiter, die sich mit der Entwicklung der Situation befassen und alle Massnahmen und Vorgänge basierend auf den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation, CDC, Regierungen und anderer zuständiger Behörden anpassen.  

Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihren Geschäften auch auf ungewöhnliche Weise zu unterstützen.  
 


 

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Website Ihrer zuständigen Behörde bezüglich der Corona-Krise vertraut zu machen. Für Lebensmittelunternehmen haben viele Behörden spezifische Richtlinien herausgegeben, die Sie beim Treffen von Vorsichtsmassnahmen unterstützen.

Hier ist eine Auflistung der wichtigsten Aspekte:
• Achten Sie auf eine strenge Händehygiene: Waschen Sie sich alle 15 Minuten die Hände.
• Ein sorgfältiges Händewaschen mit normaler Seife setzt das Coronavirus beinahe vollständig ausser Kraft. Handdesinfektionsmittel sind im Vergleich zu Seife und Wasser sogar möglicherweise weniger effektiv. Sie sind nur dann nützlich, wenn das hygienische Händewaschen nicht möglich ist. Das Desinfektionsmittel sollte mindestens 60 Prozent Alkohol enthalten. 
• Wenn möglich und erhältlich: Bitten Sie Ihre Mitarbeiter darum, bei der Arbeit Einmalhandschuhe und Mundschutz zu tragen. 
• Bitten Sie Ihr Team darum, zu vermeiden, Mund, Nase und Augen mit den Händen zu berühren. Dies gilt als die wichtigste und effektivste Vorsichtsmassnahme.
• Reinigen Sie Arbeitsoberflächen, Zubehör und/oder Geräte nach der Benutzung – am besten mithilfe von Alkohol, um eine Ansteckung zu vermeiden.
• Bei eingehenden Waren in Kartons und Plastikverpackungen: Es schadet nicht, Verpackungen mit einem feuchten Lappen und Reinigungsflüssigkeit oder Alkohol abzuwischen. Es wird auch empfohlen, die Verpackung sicher und unmittelbar zu entsorgen (ausserhalb des Lagerraums und abseits der Produktion). Laut Experten reicht das gründliche Händewaschen nach dem Umgang aktuell aus. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, dann lassen Sie die gekauften Waren, wenn möglich, für ein paar Tage unberührt stehen. 
• Achten Sie auf soziale Distanzierung: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Arbeitsplätzen einhalten.
• Passen Sie die Grösse Ihrer Teams an die verfügbare Arbeitsfläche an: Kleinere Teams in regelmässigen Schichten sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter motiviert sind und dass gleichzeitig jeder aktiv und gesund bleibt. Vermeiden Sie beim Schichtwechsel am besten den Kontakt zwischen den Mitarbeitern.
• Informieren Sie Ihre Mitarbeiter darüber, wie wichtig es ist, zuhause zu bleiben, wenn sie sich krank fühlen oder Anzeichen einer Erkältung, Fieber oder ähnlichem zeigen. 
 

 


 

Im Zuge der allgemein gesteigerten Hygiene kann es nicht schaden, Warenverpackungen mit einem feuchten Tuch und Reinigungsflüssigkeit abzuwischen. Es wird auch empfohlen, die Verpackungen unmittelbar sicher zu entsorgen. Laut Experten reicht das gründliche Händewaschen nach dem Umgang aktuell aus. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, dann lassen Sie die gekauften Waren, wenn möglich, für ein paar Tage unberührt stehen.

 


 

• Halten Sie die Hände unter laufendes Wasser. Die Temperatur spielt keine Rolle.
• Seifen Sie Ihre Hände gründlich bis mindestens zu den Handgelenken ein – es muss ordentlich schäumen. Vergessen Sie nicht die Flächen zwischen den Fingern und den Handrücken. Achten Sie besonders auf Ihre Fingerspitzen und Nägel.
• Die Hände müssen mindestens 20 Sekunden lang gründlich eingeseift werden.
• Spülen Sie sie gründlich unter laufendem Wasser ab. 
• Wenn möglich, dann machen Sie den Wasserhahn nicht mit der Hand sondern mit dem Ellenbogen oder einem Papierhandtuch aus. 
• Trocknen Sie die Hände gründlich mit Einmalhandtüchern ab. Lufttrockner sind weniger geeignet. 
• Ziehen Sie nach dem Waschen ein neues Paar Einmalhandschuhe an.
 

 


 

Die gesamte Welt wird mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie konfrontiert. Um die schutzbedürftigen Gemeinden in den Kakao-Anbaugebieten ebenfalls zu schützen, hat unser Unternehmen – in enger Zusammenarbeit mit den Behörden vor Ort – einige Initiativen ins Leben gerufen, um das Bewusstsein der Gemeinden zu steigern und die Ausbreitung des Virus zu vermeiden.

In Übereinstimmung mit den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), lokalen Regulierungen und Regierungsverordnungen zu COVID-19 haben wir alle Massnahmen unterbrochen, die unnötige Reisen oder Zusammenkünfte unserer Teams vor Ort erfordern.

Wir haben ausserdem unsere Teams umstrukturiert, um die Gemeinden der Landwirte zu informieren und zu sensibilisieren sowie gefährdete Gemeinden zu schützen, die in diesen Bereichen bereits Probleme haben. Im Zuge dieser Massnahmen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht:
•         Offizielle Plakate der WHO mit COVID-19 Schutzanweisungen für Landwirte über lokale Coaches zu verteilen.
•         Landwirte zu den Risiken von COVID-19 zu sensibilisieren und jede Familie über lokale Coaches bei der Interaktion zu offiziellen Zwecken mit Seife auszustatten.
•          Die staatliche Verbreitung neuer und dringender Informationen an abgelegene Gemeinden über unsere Coaching Netzwerke zu unterstützen.
Erfahren Sie hier mehr über all unsere Massnahmen vor Ort, in Zusammenarbeit mit Cocoa Horizons, der WHO und den Behörden vor Ort.

 


 

backtotop