Auftragen von gebrauchsfertiger Schokoladenglasur ChocO’shine™

Keine Zeit, eine spiegelnde Schokoladenglasur von A bis Z selberzumachen? Dann verlassen Sie sich auf Callebaut ChocO’shine™, um in Handumdrehen den gewünschten Effekt zu erreichen!

GUT ZU WISSEN

Was müssen Sie beim Auftragen von ChocO’shine™ beachten?
ChocO’shine™ ist die perfekte Lösung, wenn Sie keine Zeit haben, eine spiegelnde Schokoladenglasur selbst zu machen: Es hat einen wunderschönen Glanz und echten Schokoladengeschmack.

ChocO’shine™ enthält 41 % Callebaut® Schokolade, es ist eines der reichhaltiges Rezepte, die es heute auf dem Markt gibt.

Vor dem Auftragen auf Gebäck: Erhitzen Sie die gewünschte Menge ChocO’shine™ auf ca. 40 °C. Dadurch erhält sie die ideale Fließfähigkeit, um einfach und gleichmäßig aufgetragen werden zu können.

Tragen Sie die Schokoladenglasur immer nur auf Gebäck auf, das bei genau -18°C tiefgekühlt wurde.

Nehmen Sie das Gebäck vom Rost, sobald die Glasur nicht mehr tropft, das heißt noch bevor sie fest wird. Ansonsten kann es passieren, dass Sie Löcher in die Glasur reißen.

Glasiertes Gebäck kann bei -18°C im Tiefkühlschrank gelagert werden. Nach dem Herausnehmen sofort mindestens zwei Stunden bei 4°C im Kühlschrank lagern, um Kondensation zu vermeiden.

Schritt 1
Erhitzen Sie die gewünschte Menge ChocO’shine™ in der Mikrowelle auf 40 °C.

Schritt 2
Nehmen Sie Ihr Gebäck (das Sie auf ein Gitter gelegt und bei -18 °C tiefgefroren haben) aus dem Tiefkühlfach und tragen Sie die Glasur direkt auf.

Schritt 3
Lassen Sie die Glasur einige Minuten lang abtropfen. Wenn es nicht mehr tropft, nehmen Sie das Gebäck vom Grill und platzieren Sie es auf einem Dessertteller oder einer Kuchenplatte.