Das Ei Das Original-Osterei, modern interpretiert (Kreiert von Philippe Vancayseele - technischer Berater - CHOCOLATE ACADEMY™ Ausbildungszentrum Belgien)

Dazu werden zwei verschiedene halbe Eier geformt.

TEIL 1 – EI AUS MILCHSCHOKOLADE-FADENGEWIRR
Milchschokolade 823NV durch Alkohol- oder Wasserzugabe zu einer Spritzmasse verarbeiten. Zu flüssig: Die Schokoladefäden fließen ineinander über; zu steif: Die Masse lässt sich schlecht aus dem Spritzbeutel spritzen.
Eine kleine, glatte Tülle in den Spritzbeutel stecken, Spritzbeutel füllen und die Schokoladenmasse als kontinuierlichen Faden in verschiedene Richtungen herausspritzen. Achten Sie dabei darauf, dass die Kante der Form ausreichend mit Schokolade bedeckt ist, damit das Ganze härter wird. Die Form ohne zu schütteln vorsichtig abstellen und warten, bis die Schokolade halb erstarrt ist. Die Schokolade entlang der Kanten lösen und abkühlen. Ist das Ei abgekühlt, vorsichtig aus der Form nehmen und mit einem warmen Messer in zwei Stücke schneiden.


TEIL 2 – WEIßES SCHOKOLADENEI
Die Form mit weißer Schokolade füllen, Schokolade entnehmen, sobald sie erstarrt ist. Weiße Schokolade auf Papier streichen und das Ei hineinpressen. Hart werden lassen, bis sich die Schokolade „trocken“ anfühlt.
Überstehende Schokolade wegschneiden und diese Hälfte des Ostereis mit einem warmen Messer in zwei Stücke schneiden. Diesen Vorgang mit beiden Hälften wiederholen, um auf diese Weise die Öffnungen zu schließen.
Beide Eierhälften tiefkühlen und mit einer „weißen“ Spritzmasse (weiße Lebensmittelfarbe mit Kakaobutter) überziehen, was ihr ein samtiges Aussehen verleiht.

TEIL 3 – DEN SOCKEL ANFERTIGEN
Eine runde Schokoladenscheibe spritzen, tiefkühlen und aus grüner Masse (Lebensmittelfarbe mit Kakaobutter) drei Kugeln zu „Füßen“ für den Sockel formen.

FERTIGSTELLUNG
Die weißen und braunen Eierviertel ergeben zusammen das ganze Ei, das am Schluss an die drei Kugeln am Sockel befestigt wird.

VERZIEREN
Schokolade in gefrorenen Alkohol in die gewünschte Form spritzen und trocknen lassen. Mit geformter Schokobohne verzieren.