Generation um Generation
im Dienste großartigen Schokoladengeschmacks

Unsere Geschichte
Generation um Generation im Dienste großartigen Schokoladengeschmacks

Jeden Konditor mit großartiger Schokolade zu versorgen und Sie darin zu unterstützen, was Sie am meisten lieben – die Herstellung von wundervollen schokoladigen Köstlichkeiten für Ihre Fans und Freunde – das ist unser Ziel. Alles begann 1911 in einer belgischen Kleinstadt namens Wieze.

1911

Octaaf Callebaut

Octaaf Callebaut, Enkel eines Brauers in der belgischen Kleinstadt Wieze, hatte seit einiger Zeit heimlich an seinem ersten Schokoladenrezept gearbeitet. Monatelang hatte der feine Geruch frisch gerösteter Kakaobohnen alle neugierig gemacht. Als die Brauer endlich die erste Schokolade aus der Conche probieren durften, wurden sie Zeugen der Geburt von Callebauts Finest Belgian Chocolate. Sehr rasch verliebten sich kleine Geschäfte und ihre Kunden in den umliegenden Dörfern in diese neue Schokolade... und die Neuigkeit verbreitete sich wie ein Lauffeuer.

1918

Weiterentwicklung und Perfektionierung der Rezepte

In den Folgejahren nahm sich Octaaf die Zeit, seine Rezepte mit dem intensiven Schokoladengeschmack, die wir heute unter den Bezeichnungen 811, 823 und W2 kennen, weiterzuentwickeln und zu perfektionieren. Schon bald dienten sie zahlreichen Konditoren und Chocolatiers, die sie mit einer endlosen Liste an Aromen und Zutaten kombinierten, als Grundlage für wunderbare Köstlichkeiten.

1920

Die ersten Schokoladenkuvertüren

Während des Krieges und der Zwischenkriegsjahre hatten die Konditoren und Bäcker große Schwierigkeiten, an die Zutaten für ihre süßen Köstlichkeiten zu kommen. Schokolade war so gut wie gar nicht zu kriegen. Die Callebaut-Familie entwickelte die erste Schokoladenkuvertüre, um ihren Bedarf zu decken.

1935

Das ‚Milchschokoladenrezept Nr. 845‘

Octaafs Geheimnisse der Schokoladenherstellung wurden perfektioniert und von einer Generation Schokoladenhersteller an die nächste weitergegeben. Sie benötigten kaum Worte – nur die Zutatenliste – sondern lernten, Schokolade mit all ihren Sinnen zu ‚verstehen‘. Sie beobachteten die Schokolade in der Conche, um zu sehen, wann der perfekte Zustand erreicht war. Auch heute noch arbeiten unsere Meister-Chocolatiers mit all ihren Sinnen – so wie sie es von ihren Vorgängern gelernt haben. Ein seltenes, handgeschriebenes Rezeptblatt aus dem Jahr 1935 beschreibt das ‚Milchschokoladenrezept Nr. 845‘ – noch heute ein beliebtes Rezept bei Konditoren und Chocolatiers.

1960-1965

Der erste Export von Callebaut®-Schokolade in die ganze Welt

In diesen Jahren begeistern sich immer mehr Pralinenhersteller, Konditormeister und Bäcker auf der ganzen Welt für die Arbeit mit belgischer Schokolade von Callebaut®. Zum ersten Mal exportiert Callebaut® seine Schokolade und unterstützt so Chocolatiers auf der ganzen Welt mit dem legendären Geschmack und der hervorragenden Verarbeitbarkeit seiner Schokolade. Belgische Schokolade wird weltweit ein Begriff.

1988

Chocolatiers weltweit lieben Callets™: Kleine Tropfen Schokoladenkuvertüre

Mit der Einführung der Callets™ schlägt sich Callebaut® einmal mehr auf die Seite der Hersteller handgemachter Schokolade. Die festen Schokoladentropfen ermöglichen es, die Schokolade noch präziser zu dosieren, schmelzen und temperieren – das verbessert die Verarbeitbarkeit der Schokolade und unterstützt die Chocolatiers beim Erzielen großartiger Endergebnisse.

1988

Callebaut® eröffnet seine erste Schokoladenschule: Das Callebaut® College

Callebaut® begrüßt Chocolatiers und Konditoren aus der ganzen Welt in der ersten Schule ihrer Art: Dem Callebaut® College, Vorgänger der Callebaut®-Chocolate-Academy™-Zentren. Pralinenhersteller und Konditoren können hier lernen und Ideen und Erfahrungen austauschen.

1996

Callebaut® fusioniert mit Cacao Barry

Callebaut® fusioniert mit Cacao Barry aus Frankreich. Callebaut® bleibt dabei eine zu 100 % belgische Marke – sämtliche Finest Belgian Chocolate wird von der Kakaobohne bis zur fertigen Schokolade in Belgien hergestellt.

2006

Aufregende Kakaoaromen mit den Origin-Schokoladen

Die ersten Origin-Schokoladen von Callebaut® finden ihren Weg in die Herzen und Kreationen der Konditormeister. Mit ihren überraschenden Geschmacksrichtungen und aromatischen Kopfnoten eröffnen diese Schokoladen den Chocolatiers ganz neue Kombinationsmöglichkeiten. Arriba, Java, Sao Thomé… Kommen Ihnen diese Namen bekannt vor? Auch heute noch stellt Callebaut® diese Origin-Kuvertüren aus einigen der seltensten Bohnensorten der Welt her.

Mehr erfahren

2011

Ein Jahrhundert in der Schokoladenherstellung

Callebaut feiert gemeinsam mit Konditoren und Chocolatiers aus der ganzen Welt 100 Jahre Schokoladenherstellung. Auch nach 100 Jahren wird noch jedes Schokoladenrezept unter Wahrung der 1911 von Octaaf erdachten Original-Schokoladen hergestellt. Von Japan bis Mexiko wird Geburtstag gefeiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Konditoren und Chocolatiers. Ihre großartigen Geschichten bilden den roten Faden, der sich durch alle Veranstaltungen zieht.

2012

Growing Great Chocolate: Nachhaltiger Kakaoanbau in Westafrika

Mit dem Programm Growing Great Chocolate fällt jeder Konditor, der Callebaut®-Schokolade verarbeitet, eine klare Entscheidung zur Unterstützung der Kakaobauern in Westafrika. Für jede verkaufte Packung Finest Belgian Chocolate reinvestiert Callebaut® einen Teil in nachhaltigen Kakaoanbau und Gemeindeprogramme in den westafrikanischen Kakaoanbaugebieten.

Mehr erfahren

2014

Das Flagship-Zentrum der Callebaut® Chocolate Academy™ öffnet seine Tore

Callebaut® eröffnet das Flagship-Zentrum der Chocolate Academy™ in Wieze. Es handelt sich um ein brandneues Zentrum, in dem Konditoren und Chocolatiers sich inspirieren lassen, neue Schokoladentechniken kennenlernen und Erfahrungen austauschen können. Die Callebaut® Chocolate Academy verfügt über eine kleine Plantage, einen Beanology-Raum, eine Schokoladenbibliothek und einen Verkostungsraum. Das Herzstück der Chocolate Academy™ besteht jedoch aus vier vollständig ausgestatteten Arbeitsbereichen, in denen Bäcker, Konditormeister, Pralinenhersteller und Köche ihre Fähigkeiten im Umgang mit Schokolade perfektionieren können.

Entdecken Sie die Schokoladenkurse

2015

Großartige Schokolade, jetzt auch für Cafés und Baristas

Nach monatelangen Versuchsreihen und Forschungen präsentiert Callebaut® sein erstes Sortiment belgischer geraspelter Schokolade für Cafés und Baristas auf der ganzen Welt. Es handelt sich um die erste Schokolade, die großartigen Geschmack mit den positiven Eigenschafen von Flavanolen und Praxistauglichkeit für Cafés und Bars vereint. Nun können Schokoladenliebhaber jeden Tag eine köstliche Tasse voller Glück und positiver Energie genießen. Haben wir davon nicht alle geträumt?

Entdecken Sie das Sortiment der geraspelten Schokoladen

2016

Die Liebe zur Schokolade weitergeben: Bean-to-bar-Workshops

Woher kommt der legendäre Callebaut®-Geschmack? Dieses Wissen teilt die älteste Kakaorösterei Belgiens nun mit Konditoren und Chocolatiers aus der ganzen Welt. In den Bean-to-bar-Kursen verraten die Meister-Chocolatiers von Callebaut® ihr Know-how in Sachen Kakaobohnenaromen, Fermentation, Blending, Rösten ganzer Bohnen, Conching und vieles mehr.

Hier anmelden